Deutsch lernen

Partnerseiten



lernen-mit-spass.ch
e-Hausaufgaben.de




mein-deutschbuch.de Webutation


Verbergänzungen




Auf dieser Seite werden folgende Punkte behandelt:






Was man über Verbergänzungen wissen sollte.

Das Herzstück eines jeden Satzes bildet das Verb. Ein Verb alleine hat aber keine Aussagekraft, daher verlangt jedes Verb bestimmte Ergänzungen. Alle Verben benötigen mindestens eine Ergänzung, können aber auch mehrere Ergänzungen verlangen.
Die wichtigste Ergänzung ist die Nominativ-Ergänzung. Im Nominativ steht immer das Subjekt. Das Subjekt (= Nominativ) bildet zusammen mit dem Verb eine feste Einheit. Das Verb wiederum wird nach der Person, die im Nominativ steht, konjugiert (Person: ich, du, er, ... / Numerus: Singular, Plural) und gibt zudem Auskunft über das Tempus:

  • Personen

    Du singst.
    Heidi singt.
    Die Kinder singen.
  • Numerus ( Singular / Plural )

    Ich singe.
    Hubert singt.
    Helmut und Hannelore singen.
  • und Tempus ( Zeitform ).

    Hubert singt. ( Präsens )
    Torsten hat gesungen. ( Perfekt )
    Frank wird singen. ( Futur I )

Andere Verben können mehrere Ergänzungen haben:
  • eine Nominativ- und eine Akkusativ-Ergänzung

    Ich liebe dich.
    Liebst du mich auch?
  • eine Nominativ- und eine Dativ-Ergänzung

    Ich helfe dir.
    Hilfst du mir auch?
  • eine Nominativ-, eine Dativ- und eine Akkusativ-Ergänzung

    Ich gebe dir mein Geld.
    Gibst du mir auch dein Geld?
  • eine Nominativ- und eine Präpositional-Ergänzung

    Der Sohn kämpft gegen seinen Vater.
    Ich warte auf dich.

Neue Verben sollte man am besten sofort zusammen mit ihren jeweiligen Ergänzungen lernen. Hilfestellung dazu geben die folgenden Abschnitte, in denen die einzelnen Ergänzungen erklärt werden.




Übersicht der Verbergänzungen.

Verben können folgende Verbergänzungen verlangen:




Letztes Update dieser Seite: 20.05.2012